• Bürozeiten Mo-Fr 10-14 Uhr

Es hätte der kulturelle Höhepunkt der Vorweihnachtszeit werden können: Doch das Erste Große Erfurter Adventskonzert am 21.12. im Steigerwaldstadion ist vom Veranstalter, der Open-Air-Adventskonzert im Stadion UG aus Dresden, die dieses Event mit der Mediengruppe Thüringen als Medienpartner organisierte, abgesagt worden.

Dies hat massive wirtschaftliche Gründe. „Nach intensiver Abwägung aller Argumente müssen wir von unserer Seite als Produzent und für Idee und Inhalt verantwortlicher Partner konstatieren, dass das Große Adventskonzert am 21.12.2019 im Erfurter Steigerwaldstadion nicht darstellbar ist“, so Kay Aubrecht, Geschäftsführer der Open-Air-Adventskonzert im Stadion UG. „Die bisher verkaufte Anzahl Tickets und vor allem die Entwicklung des Verkaufs müssen uns selbst bei großem Optimismus davon ausgehen lassen, dass die ursprünglich erhoffte und für eine seriöse Produktion notwendige Zahl Tickets nicht annähernd erreicht werden kann“, so der Geschäftsführer des Dresdner Produzenten. „Zum nur zögerlichen Ticketabsatz kommt erschwerend die quasi nicht vorhandene Unterstützung der Veranstaltung durch Sponsoren hinzu. Außer den Stadtwerken Erfurt, denen wir für ihr Engagement und die Unterstützung ausdrücklich danken, konnte kein weiteres Unternehmen gefunden werden, das eine solche Veranstaltung zu unterstützen bereit gewesen wäre. Für die Open-Air-Adventskonzert im Stadion UG als den für den Inhalt der Veranstaltung verantwortlichen Part, ist die eingetretene Situation nicht mit den Qualitätsansprüchen vereinbar, die Publikum und – vor allem – mitwirkende Künstler an eine solche Produktion stellen. Das können und dürfen wir weder Ticketkäufern noch langjährigen inhaltlichen Partnern zumuten.

Die nunmehr eingetretene Situation bedauern wir umso mehr, als wir für den 21.12.2019 ein aus unserer Sicht hochwertiges Programm mit exzellenten Chören und Instrumentalisten aus Thüringen sowie hervorragenden Solisten zusammengestellt hatten“, so Kay Aubrecht abschließend.

Beide Partner bedauern diesen Schritt sehr.

Ein besonderer Dank geht an die Verantwortlichen der Arena Erfurt GmbH, insbesondere deren Prokuristen Christian Fothe, der die Bemühungen um die Veranstaltung von Anfang an mit großem Engagement unterstützt hat.

Die bereits verkauften Karten werden nun erstattet. Ticketinhaber, welche ihre Karten in einem Presse- oder Servicehaus und nicht online erworben haben, werden gebeten, diese in den Pressehäusern umzutauschen, um den Geldbetrag erstattet zu bekommen. Ob es ein Format „Erfurter Adventskonzert 2020“ geben wird, ist ungewiss.

Gabi Franziska Gottstein
Pressearbeit im Auftrag des Adventskonzerts Erfurt
+49 361 / 227 5779
 

Drei Weltstars zu Gast im Stadion

Das große Erfurter Adventskonzert am 21. Dezember 2019 im Steigerwaldstadion debütiert mit einem Staraufgebot, das für Thüringen und Umgebung seinesgleichen sucht: Die Finnin Tuuli Takala, eine der aktuell meist gefragtesten Sopranistinnen Europas, wird gemeinsam mit der New Yorker Souldiva Jocelyn B. Smith, welche sich mit „Circle of Life“ aus König der Löwen weltweit in alle Herzen gesungen hat, auf der Bühne stehen. Durch den Abend führt Promi-Moderator Christian Brückner, der mit seiner unverwechselbaren Bassstimme des „deutschen Robert de Niro“ Tiefgang und Besinnlichkeit versprüht. Keine Frage: Der 21.12. wird ein Mega-Konzert auf Weltniveau.

Mitsingadventskonzerte liegen im Trend, schüren Gemeinschaft, versprühen Weihnachtsstimmung und bringen einfach Spaß. Wenn sie dazu von erstklassigen Künstlern begleitet werden, alles Vier gleich potenziert. Genau dies hat sich wohl auch Thomas Reiche, Initiator des neuen Erfurter Adventskonzerts im Steigerwaldstadion, in Erfurt gedacht. „Mit der Auswahl hochkarätiger Thüringer Chöre wie der schola cantorum Weimar, der Hochschule Weimar und der Chorakadamie Erfurt hatten wir im Sommer den ersten, musischen Meilenstein aus und für die Region gesetzt. Mit der Verpflichtung international gefragter Künstler haben wir unserem musikalischen Konzept nun den adventlichen Feinschliff verliehen. Takala, Smith und Brückner versprechen jeder für sich bereits Gänsehaut; zusammen aber werden sie einfach phänomenal sein.“

Mit Weihnachtsklassikern von „Oh Du Fröhliche“ über „Feliz Navidad“ bis hin zu Pop-Songs wie „All I want for Christmas“ will Reiche gemeinsam mit den Profi-Sängern das ganze Stadion in einen interaktiven Mega-Chor verwandeln und in einem Lichtermeer noch einmal so richtig Lust auf Weihnachten machen. Damit das Jedermann-Konzert seine volle Stimmgewalt entfalten kann, werden alle Lieder für das Publikum sowohl im Programmheft abgedruckt als auch auf die großen Videoleinwände projiziert.

Tuuli Takala, die schöne Königin der Nacht

Die finnische Sopranistin Tuuli Takala wurde in Helsinki geboren und studierte Gesang, Geige und Musikpädagogik an der Sibelius-Akademie in ihrer Heimatstadt. Ihr professionelles Operndebüt gab sie 2013 an der Finnischen Nationaloper als Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte. Seit 2015 ist sie festes Ensemblemitglied der Semperoper Dresden, wo sie u. a. in den Rollen Gilda (Rigoletto), Sophie (Der Rosenkavalier), Blonde (Die Entführung aus dem Serail) und Valencienne (Die lustige Witwe) zu erleben war. Gastauftritte führten sie an alle drei Berliner Opernhäuser, an die Volksoper Wien, die Oper Essen, die Opéra de Toulon, die Opéra-Théâtre de Metz Métropole, die Tampere Oper in Finnland und im Rahmen ihrer Liederabende Übersee bis nach Tokio. 

Die junge Sopranistin wurde mehrfach ausgezeichnet: 2013 mit dem 1. Preis bei den Gesangswettbewerben Timo Mustakallio und Kangasniemi in Finnland, 2015 beim Belvedere-Wettbewerb in Amsterdam und den Arnold-Schönberg-Center-Preis beim Hilde-Zadek-Wettbewerb 2013 in Wien erhielt. 2014 wurde sie von der Pro Musica Stiftung in Finnland zur „Jungen Musikerin des Jahres“ gekürt, und 2018 von der Semperoper Dresden mit dem Curt-Taucher-Förderpreis ausgezeichnet. Sie gilt derzeit als eine der begehrtesten Koloratursopranistinnen überhaupt.

Jocelyn B. Smith, die Powerfrau mit Seele

Die New Yorkerin Soul- und Jazz-Ikone Jocelyn B. Smith, die bereits seit ihrem fünften Lebensjahr genreübergreifend musiziert, kennt die internationalen Bühnen wie kaum eine andere: Über ein Dutzend veröffentlichter Alben, 3.000 Live-Konzerte und eine Goldene Schallplatte für den Titelsong des Disney-Films „König der Löwen“ sind die Eckdaten der großartigen Karriere der 59-jährigen US-Amerikanerin, die seit 1984 in Berlin wohnt. Neben einer Vielzahl von internationalen Operneinsätzen und Tourneen stand sie in Deutschland u. a. 1985 mit Falco auf der Bühne, 1996 mit „Gib niemals auf“ an der Seite von Udo Jürgens, begeisterte 2006 in einer Fernsehproduktion mit 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker und überzeugt seit 1999 als Solistin in Goebbels’ Orchesterwerk „Surrogate Cities“. Anlässlich des Anschlages auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016 inszenierte Smith einen eigenen Chor mit mehreren hunderten Menschen, die mit „We are the World“ ein Zeichen gegen Angst und Terror setzen sollten. 2018 erhielt die Sängerin für ihr musikalisches und soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz, verliehen durch Bundespräsident Steinmeier. Wenn Smith die Bühne betritt, entsteht eine Welle der Begeisterung.

Christian Brückner, die deutsche Stimme von Robert de Niro

Der gebürtige Schlesier, Jahrgang 1943, leiht Größen wie Robert De Niro, Martin Sheen, Jack Nicholson und Jean Reno die deutsche Synchronstimme. Brückner oder „The Voice“, wie er in der Szene auch gern genannt wird, fasziniert mit einer rauchig-intellektuellen Stimme, die jeden Zuhörer gleichermaßen in den Bann zieht. 1990 erhielt er den Grimme-Preis Spezial in Gold für herausragende Sprecherleistungen. Mit seiner Frau Waltraut gründete er im Jahr 2000 den Hörbuchverlag „parlando“, dessen Gesamtprogramm 2005 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet wurde. Brückner erhielt 2012 als erster den im Hörbuchgenre vergebenen Sonderpreis für sein Lebenswerk. 2017 wurde ihm der Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik verliehen und 2018 seine Leistungen mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Neben der Arbeit für seinen Hörbuchverlag bilden öffentliche Literaturlesungen den Schwerpunkt seiner Arbeit, oft eingebunden in einen musikalischen Zusammenhang. Mit der Magie dieses außerordentlichen Sprechers wird auch dem Adventskonzert eine ganz besondere Note verliehen. Kein anderer wird wohl so eindrucksvoll die Weihnachtsgeschichte vortragen können wie Brückner dies zu tun vermag. Es macht einfach Freude, ihm beim Erzählen zuzuhören.

Erstes Erfurter Adventskonzert im Stadion

Zeit: Samstag, 21.12.2019, 18.00 Uhr 
Dauer: ca. 90 Minuten
Tickets für das Adventshighlight des Jahres gibt es zum Preis ab 23 Euro für den Stehplatz und 45 Euro für einen Sitzplatz, online auf der Veranstalterseite unter www.adventskonzert-erfurt.de, im Ticketshop Thüringen und bei allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Gabi Franziska Gottstein
Pressearbeit im Auftrag des Adventskonzerts Erfurt

Der 21. Dezember wird dieses Jahr nicht im Zeichen des Fußballs stehen: In Kooperation mit der Mediengruppe Thüringen holt Kay Aubrecht, Geschäftsführer des Veranstalters Open-Air-Adventskonzert im Stadion UG für Groß- und Konzertveranstaltungen, internationale Musikstars ins Erfurter Stadion, um gemeinsam mit dem Publikum und den besten Chören Thüringens ein musikalisches Feuerwerk der Superlative zu entzünden.

Engelsgleiche Stimmen, herausragende Soli und eine Weihnachtsgeschichte, die uns zurück entführt in unbeschwerte Kindheitstage – das künstlerische Gesamtrezept für das Erfurter Adventskonzert ist einfach und verführerisch zugleich. Initiator und Regisseur Thomas Reiche weiß, wie er Menschen begeistert. „Bei allem Kommerz der Vorweihnachtszeit sehnen sich die Menschen nach etwas Beschaulichem, Reinen, das den wahren Geist der Weihnacht versprüht. Mit unserem Erfurter Adventskonzert geben wir ihnen genau das zurück.“ 

2015 startete er eine ähnliche vorweihnachtliche Idee mit 12.000 Zuschauern im sächsischen Dynamo-Stadion und entwickelte das dortige Konzert in wenigen Jahren zur Institution mit Gänsehautgarantie, ausverkauften Tickets und Live-Übertragung ins Fernsehen und Internet. „Mit Erfurt habe ich eine wunderbare kulturelle Hochburg gefunden. Das moderne Stadion bietet technisch ideale Voraussetzungen und mit der Mediengruppe haben wir auch den richtigen Partner, um das Erfurter Adventskonzert langfristig zu etablieren.“, erläutert Veranstalter Kay Aubrecht seine Standortwahl. Das Erfolgsrezept für Erfurt bleibt klassisch, aber hochkarätig: Die schönsten Weihnachtslieder werden von Erfurter und Weimarer Chören klassisch a cappella vorgetragen, ausgewählte Stücke instrumental untermalt und internationale Solisten und Sprecher das Ensemble bereichern. „Wir werden dem Publikum eine ganz besondere Einstimmung auf Weihnachten bereiten. Wer am 21.12. das Stadion verlässt, soll dies mit einem Leuchten in den Augen und im Herzen tun.“verspricht Thomas Reiche, Regisseur des Adventskonzertes.

Damit die Weihnachtsstimmung perfekt wird und das Erfurter Stadion in den Liederreigen einstimmen kann, werden alle Liedtexte zum Mitsingen für das Publikum sowohl im Programmheft abgedruckt als auch auf die großen Videoleinwände projiziert. Konzertstart im Erfurter Steigerwaldstadion ist am Samstag, den 21.12.2019 um 18 Uhr, Tickets gibt es ab 23 Euro. Der Vorverkauf beginnt voraussichtlich Ende August.

 

Gabi Franziska Gottstein
Pressearbeit im Auftrag des Adventskonzerts Erfurt

Beim ersten Adventskonzert im Steigerwaldstadion geben Erfurter und Weimarer Chöre internationalen Stars die Hand

Vorhang auf für Erfurt

„Überall in Deutschland gibt es mittlerweile Weihnachtsliedersingen. Da haben wir uns gefragt, wieso noch nicht in Erfurt? Das muss sich ändern!“, begrüßt Thomas Reiche, Initiator und Regisseur des neuen Erfurter Adventskonzertes seine Gäste bei einer gemeinsamen Begehung des Stadions am 23. August. „Genau hier werden Sie im Dezember eine ganz besondere Weihnachtsatmosphäre erleben.“ offenbart er. Mit Weihnachtsklassikern wie „Stille Nacht“, Ohrwürmern à la „All I want for Christmas“, gepaart mit einem Lichtermeer aus Sternen und fantastischen Stimmen wollen die Veranstalter die Stadion-Besucher in „ihr ganz persönliches Weihnachtsmärchen“ entführen.

Die Konzertidee mischt internationale Stars mit regionalen Musikgrößen. „Das Erfurter Adventskonzert soll ein Konzert für die Region sein.“, führt Reiche fort. So konnten die Initiatoren Prof. Puschbeck, Leiter des Kammerchores der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Cordula Fischer, künstlerische Leiterin der Chorakademie Erfurt und Clemens Ortmann, Vorstandsvorsitzender der schola cantorum weimar, für seine Idee begeistern und herausragende Thüringer Chöre für den vorweihnachtlichen Abend gewinnen. 

Begeisterung bei großen und kleinen Künstlern

Beim gemeinsamen Fotoshooting haben auch die jüngsten Thüringer Künstler schon einmal Stadionatmosphäre schnuppern dürfen. „Zwischen den Kindern herrscht große Aufregung. Alle sind sehr neugierig und es wird sich viel über das bevorstehende Großkonzert unterhalten.“, berichtet Chorleiterin Cordula Fischer. Auch für die Sängerinnen und Sänger der schola cantorum weimar wird es eine neue Erfahrung. „Der Chor meistert im Jahr viele Auftritte in Erfurt und Umgebung. Dieses Jahr geht es sogar auf Konzertreise nach China. Aber alle Auftritte eint bisher das Singen für ein Publikum. Beim Adventskonzert wird nun gemeinsam mit dem Publikum musiziert, was den Chor vor eine neue, aber sehr schöne Herausforderung stellt.“, resümiert Vorstandmitglied Clemens Ortmann. Die Studentinnen und Studenten des Kammerchores der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar werden für das Erfurter Adventskonzert sogar ihren Ferienstart verschieben. „Normalerweise entschwinden die Studenten und Studentinnen bereits am Freitag, den 20. Dezember, in die Weihnachtsferien. Am Adventskonzert im Erfurter Stadion werden aber bis auf zwei Ausnahmen, die schon Langstreckenflüge gebucht haben, alle teilnehmen. Diesen Auftritt möchte sich niemand entgehen lassen wollen.“, ergänzt Prof. Puschbeck zur Vorfreude auf den großen Adventsmoment. Auch Leiter des Schulorchesters am Königin Luise Gymnasium, Ulrich Frefat, ist begeistert, seinen Musikern etwas so Außergewöhnliches anbieten zu können. „Ich bin immer auf der Suche nach neuen Projekten, um meinen Schülerinnen und Schülern einen Anreiz zu geben. Und das Adventskonzert im Stadion wird definitiv außergewöhnlich!“

Starke Partner an Bord

„Arena-Hausherr“ Christian Fothe ist gleichermaßen von Konzept und Standortwahl überzeugt. Das moderne Steigerwaldstadion böte als Multifunktionsstätte die adäquate Technik und habe schon Top-Stars wie Herbert Grönemeyer nach Erfurt holen können. „Seit Anfang 2018 sind wir mit dem Veranstalter des Dresdner Adventskonzertes im Gespräch und intensiven Austausch. Nachdem ich im Dezember 2018 persönlich das Adventskonzert in Dresden besucht habe, war der Entschluss eindeutig.“ Seitdem unterstützen Fothe und sein Team die aufwendigen Planungen des – auch aufgrund der Jahreszeit – anspruchsvollen Events.

Die ersten Partner sind auch schon gefunden. Neben der Mediengruppe Thüringen, die als Mitveranstalter den lokalen Ticketvertrieb leiten und weitere Partner aus der Region akquirieren wird, zeigen die Stadtwerke Engagement. „Unser Leitgedanke ist 'SWE Für Erfurt.' Dies beinhaltet neben Sport und sozialen Projekten auf jeden Fall auch Support für kulturelle Veranstaltungen.“, betont Leiterin Konzernmarketing Sabine Hölterhoff. Sie ist wie alle Projektbeteiligten von Idee und Format für Erfurt überzeugt.

Für ein vorweihnachtliches Lichtermeer sorgt Oskar Scholz, Geschäftsführer der Herrnhuter Sterne GmbH, die vor 160 Jahren den Ursprung der typischen Weihnachtssterne gelegt hat. „Natürlich verfügt auch eine Fußballarena, wenn man den Blick nach oben schweifen lässt, über einen Sternenhimmel. Mit unseren Herrnhuter-Sternen am 21.12. werden wir das Steigerwaldstadion aber in ein großes, wetter- und wolkenunabhängiges Lichtermeer verwandeln.“, erklärt Scholz. Sein Herrnhuter Stern symbolisiere den Stern von Bethlehem und stehe damit für die Rückbesinnung auf das Wesentliche und Wichtige im Leben – die Familie und Gemeinschaft, die eigentliche Weihnachtsbotschaft.

Gemeinschaft wird mit eines der Leitmotive des Adventskonzertes ein. So werden die eigentlichen Protagonisten bei der Erstauflage des adventlichen Stadionkonzertes am dritten Dezembersamstag in Erfurt die Zuschauer sein. Denn diese sollen und dürfen alte wie neue Weihnachtshits aus voller Brust mitsingen – damit das kommende Weihnachten als Fest der Familie bereits am 21. Dezember feierlich eingeläutet und der Geist der Weihnacht in möglichst viele Herzen und Häuser getragen werden kann.

Erstes Erfurter Adventskonzert im Stadion

Zeit: Samstag, 21.12.2019, 18.00 Uhr 
Dauer: ca. 90 Minuten
Tickets: Stehplätze ab 23,- Euro, Sitzplätze ab 43,- Euro; Vorverkauf an den üblichen Vorverkaufsstellen und im Ticketshop Thüringen ab Ende August 

Gabi Franziska Gottstein
Pressearbeit im Auftrag des Adventskonzerts Erfurt

© 2019 Adventskonzert-Erfurt All Rights Reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok